©  w w w . t i e r - t c m - s e m i n a r e . d e

Den Geist beruhigen -

Shen-Kräuter und ergänzende Akupunktur

Neben Qi und Jing zählt Shen zu den „drei Schätzen“ der TCM. Der Begriff Shen kann mit „Geist“ übersetzt werden, der in der Vorstellung der Chinesen im Herzen sitzt. Dieser ist mit der Kraft der Persönlichkeit verbunden, mit Bewusstheit und der Fähigkeit zu denken. Er zeigt sich im Glanz der Augen und in der Ausstrahlung. Das chinesische Denken unterscheidet nicht zwischen Geist und Körper, das heißt, auch der Shen ist Teil des Körpers genauso wie zum Beispiel die Organe. Das bedeutet, dass der „Geist“ ebenso mit Kräutern oder Akupunktur beeinflusst werden kann. Wenn der Shen in Disharmonie ist, zeigen sich Unruhe, Konzentrationsstörungen, Schlafstörungen, aber auch Verhaltensstörungen in verschiedenen Abstufungen. Immer mehr Menschen kommen mit Tieren in die Praxis die als verhaltensauffällig eingestuft werden. Im Kurs klären wir anhand von praktischen Fällen die Vorgehensweise ab. Dabei berücksichtigen wir die Haltungsbedingungen ebenso, wie den Umgang mit dem Patientenbesitzer. Veranstalter: Tier-TCM-Seminare   Susanne Kirsten Ort:  53783 Eitorf-Mühleip, Klusenbitze 27, 02243-923563 Mail: info@tierheilpraxis-kirsten.de Kosten: 220,- Euro incl. Script Zeiten: Sa 9.00-17.00 h   So 9.00 -15.00 h